Design Kunst

Entwurfskunst

Ich pflege in meiner Werkstatt sowohl traditionelle Schmiedekunst als auch zeitgenössisches Metalldesign. Cities Action Stage für eine Kunst, die diesen Prozess reflektiert, provoziert und als Störfeld erscheint. Zugleich können unter zunehmender Aufsicht und ausgehend von der Kunst der historischen Wandmalerei auch heute noch exklusive zeitgenössische Gemälde direkt an der Wand realisiert werden. Die Künstlerin, Designerin und Tischlerin Klaus Oppenländer präsentiert Ihnen auf seiner Website exemplarisch seine Realisierungen und Objekte. Design im Print- und Webbereich.

Konzeptdesign in der Kunst | Studentenenzyklopädie

GIORGIO VASARI benutzte den Ausdruck zum ersten Mal im sechzehnten Jh. als Desegno, was soviel wie zeichnen oder skizzieren, aber auch die künstlerischen Vorstellungen von einem Werk bedeutet. Der " Discno lnterno " enthielt das Gesamtkonzept, der " Discno estano " das fertige Werk selbst. Design (Kunsthandwerk) entstand aus der Kombination von Naturwissenschaft und Kunst.

Durch die Arbeitsteilung, die sich im Zuge der fortschreitenden Internationalisierung entwickelte und zur Entflechtung von Design, Bau und Fertigung führte, entwickelte sich der Berufsstand des Industrie-Designers. Dies umfasst neben der Zeichnung der Konstruktionsarbeit die Aufzeichnung und Projektierung aller entwurfsrelevanten Einflussfaktoren, die für die Produktentstehung von entscheidender Wichtigkeit sind, wie z.B. ökonomische Anforderungen, technologische Gegebenheiten, Produktionstechniken, Materialeigenschaften, uvm.

Das Design wurde so an die Anforderungen der Serienproduktion angepasst, indem Objekte und Vorrichtungen aller Arten geformt wurden. Zu Beginn des neunzehnten Jahrtausends, als die Serienproduktion immer wichtiger wurde, war der Handwerker vom Verfall bedroht. Das Kunstobjekt, das bis zum Ende des achtzehnten Jahrtausends aus der Werkstätte oder Manufaktur des Handwerks stammt, konnte nun in jeder beliebigen Anzahl vom Industriellen produziert werden.

In den meisten FÃ?llen hatte letzterer jedoch keinen kÃ?nstlerischen Bezug zum Thema. Kunsthandwerkliche Objekte wurden daher immer mehr entwertet. In London wurden auf der 1851er World's Fair Kunstwerke auf internationalem Niveau ausgestellt. Einen besonderen Impuls gaben die Reformbemühungen von WILLIAM MORRIS, die über England hinaus auf große Zustimmung stießen. Die Pariser Stadtausstellung 1900 präsentierte nicht nur Meisterwerke des Geschichtsschreibens, sondern auch die ersten Jugendstilarbeiten, mit denen eine Neubelebung des Handwerks begann.

Die jüngste Branche, die sich herausgebildet hat, war das Grafik-Design. Die Bezeichnung wurde 1922 zum ersten Mal vom US-Typographen und Schriftdesigner WILLIAM ADDISON DWIGGINS benutzt und fand nach 1960 breite Anerkennung und internationales Interesse. Mit Grafik-Design, ehemals kommerzielle Grafik, meinen wir die gestalterische Umsetzung von Bildausdrücken und damit die Kommunikation von Aufklärung. Hieraus resultieren die Haupteinsatzgebiete des Grafikdesigns: Werbe- und PR-Arbeit, Lernhilfen, Leit- und Orientierungssysteme bis hin zur Buchgestaltung.

Auch interessant

Mehr zum Thema