Kunst Mieten

Mieten von Kunstwerken

Mieten Sie Kunst für das Büro in einem spannenden Wechselkonzept: Wir statten Unternehmen, Kanzleien, Praxen und Büros mit Kunst aus. Bestellen Sie einfach Ihre Lieblingswerke zur Miete und sparen Sie dabei Steuern. Möchten Sie die Räumlichkeiten Ihres Hauses oder Unternehmens mit anspruchsvollen Kunstwerken aufwerten? Verleihkunst - transparent, flexibel und innovativ.

Mieten Sie Kunst, anstatt sie zu verkaufen!

Kunstgegenstände sorgen für Stimmung und Stil in Ihren Räumen. Der regelmäßige Austausch sorgt für frische Luft in Ihren Räumen und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gäste einladen oder eine Veranstaltung zu organisieren. Dein Arbeitsaufwand ist minimal: Du wählst einen der von uns gebotenen Künstler und die Anzahl der Fotos, die du mieten möchtest.

Sie werden von uns betreut, die gemieteten Kunstwerke geliefert, in Ihren Räumen aufgehängt und wieder abgeholt. Wenn Sie es wünschen, können wir Sie auch bei der Konzeption und Durchführung Ihrer Kundenveranstaltung oder Vernetzung mitwirken. Leihgaben sind im Unterschied zu erworbenen Kunstgegenständen abzugsfähig. Die Kunst kann beruhigend, bewegend und kraftgebend wirken.

Die Kunst ist die Verständigung.

Die Schweiz

Die sich rasch verändernde Zeit erfordert neue Wege im Umgang mit Kunst. Durch die unkomplizierte Kunstvermietung ist dies zu jeder Zeit möglich. Die Mitarbeitenden fühlen eine grössere Anerkennung, wenn der Arbeitsbereich mit Kunst aufbereitet wird und danken Ihnen auf intuitive Weise mit besseren Leistungen. Brigitte Buck Litscher war als Besitzerin der ATELIENA 79 die erste Kunstschaffende, die seit 2000 das Kunstmieten in der Schweiz anbietet und es so jedem erlaubt, seinen eigenen Raum mit Kunst zu bereichern.

Auf diese Weise gewährleistet der Künstler ein Höchstmaß an Beweglichkeit, ohne auf die Kunst im Detail eingehen zu müssen. Qualitativ hochstehende Kunst ist oft nicht bezahlbar. Dies ist einer der Gründe, warum es die Option gibt, Kunst zu mieten. Wenn Sie sich während der Mietdauer für den Kauf des Bildes entschließen, werden Ihnen 70% des Mietentgelts berechnet. Die Kunst ist nicht nur wunderschön für das Gesicht und gut für die Sinne, sondern auch eine nachweisbare Investierung in die Motivation der Mitarbeiter.

Untersuchungen zeigen, dass bei einer optimalen Raumgestaltung - und dazu zählt auch die Kunst - die Mitarbeiter mehr als ein Drittel Mehrleistung erbringt. "Da wir Gemälde mieten können, können wir uns Kunst leisten."

Original Kunst Miete Kauf Miete Miete Miete

Gerade diese vielen Arbeiten würden wir gerne für Sie erledigen! Sie setzen mit unserer Unterstützung neue optische und kreative Schwerpunkte und geben Ihren Räumen eine einzigartige Atmosphäre. Die Kunst als kultureller Bestandteil der Firmenkultur unterstützt das Mitgefühl und das Bild der Mitarbeiter und unserer Kundschaft, aus diesem Grund: Mit Kunst zu sein und mit KünstlerInnen umzugehen, sollte für jeden Menschen möglich sein, unabhängig davon, wo er wohnt, wie viel er hat und wen er anspricht.

Mit unserer Unterstützung können Sie neue optische Highlights setzten, Ihren Räumen mehr Charisma und eine Atmosphäre geben, die für Wohlbefinden, Genuss und Kommunikation ausspricht! Um sich zu 100% auf Ihre Tätigkeit zu fokussieren, wollen wir Sie bei der Wahl der Kunstwerke bestmöglichst beraten. Die Beraterinnen und Berater besuchen die jeweiligen Zimmer unmittelbar vor ort, nehmen Ihre Ideen auf und machen erste Anregungen, die den Charme Ihrer Objekte ausmachen.

Gerne belassen wir Ihre Wahl 14 Tage lang an Ihren Mauern zum Ausprobieren, Leben und Berühren, denn nur durch das direkte Miteinander von Kunstwerk können Sie deren Sinn richtig begreifen. Das Mieten oder Pachten von Kunst ist keine Frage der Zeit. Profitieren Sie von unserem kostenlosen und unverbindlichen Angebot: Miet- und Pachtaufwendungen für Kunstgegenstände sind als Betriebskosten abzugsfähig!

Werden die Werke zu einem spÃ?teren Zeitpunkt gekauft, werden 85% der MietgebÃ??hr auf den Verkaufspreis gutgeschrieben. Die Kunst im Foyer.

Auch interessant

Mehr zum Thema