Kunstbilder Galerie

Bildergalerie für Kunst

Hofburg Galerie - Einzigartige Krippenfiguren, moderne Kunst, Gemälde & Skulpturen. Klicken Sie auf die linke Leiste, um die virtuelle Galerie zu starten. Es ist eines der am meisten bewunderten Gemälde Vermeers auf der Welt. Hochwertige Bilder in passenden Rahmen geben der Kunst ein neues Gesicht. In meiner Galerie: Kellergasse am Eichberg.

Homepage

Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden and the are. Mischtechnik arbeitet nach Originalvorlagen von Walt Disney aus den 30er Jahren. Auch in diesem Jahr möchten wir Sie in unsere Galerie im Zuge der Kunst KARLSRUHE einladen. Es wird einer der jüngeren hervorragenden Neo Pop Art Künste gezeigt: Van Apple. Mit seinen hervorragenden Werken hat er bereits für Aufsehen auf dem Markt gesorgt.

Die großen amerikanischen Gallerien, die Persönlichkeiten wie Mr. Brainwash repräsentieren, haben ihn bereits im Visier, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Van Apple weltweit abheben wird. Wir freuen uns, Sie zu unserer Jubiläumsvernissage am kommenden Wochenende am kommenden Wochenende, 21.02.2019 um 19:30 Uhr und der anschließenden Messe bis zum 09.03.2019 begrüßen zu dürfen.

Bei der Veranstaltung wird Van Apple vor Ort sein. Die " Blumen " von Andy Warhol in originalen offiziellen Serigraphie-Drucken, die auf den gleichen Bildschirmen wie die begrenzte, unterschriebene Ausgabe von Warhol gedruckt wurden. Lieferbar in den Farben der Originalmappe - aber nur solange der Vorrat reicht! Natürlich!

Kunst und Projekte von Shüppenhauer International

Christel Schroppenhauer gründet im Okt. 1980 die Galerie "Pragxis" in Ess-Kettwig mit den Schwerpunkten internationaler crossmedialer Künste (konkrete/visuelle Poesie bis Fluxus), konstruktive und konzeptionelle sowie osteuropäische Künste. Die Galerie machte sich bald einen guten Ruf mit Themenausstellungen, Katalog, Editionen, Literatur, Leseabenden, Konzerten und Aufführungen. Im Jahr 1985 wurde die " Galerie Shüppenhauer " erweitert und zog in die Bismarckstr. 53 in Essens, gegenüber dem Folkwang Museum, um.

Gleichzeitig wurde ein Projektionsraum für jüngere und experimentierfreudige Künste, "Raum II", aufgesetzt. Ab 1986 folgen regelmässige Beteiligungen an zahlreichen nationalen und regionalen Messen wie Art Cologne, Art Frankfurt, ARCO Madrid, FIAC Paris, Art Brussels und vielen anderen. 1987 übersiedelte die Schüppenhauer Galerie in die Kölner Kulturmetropole und öffnete am 21. November 1987 in der Engelbertstr. 30 mit Ben Vautier.

Im Jahr 1993 zog sie in grössere Räumlichkeiten in der Bismarckstr. 60 und 1997 in noch grössere Räumlichkeiten in der Bismarckstr. 70, die nun auf 570 qm alle Voraussetzungen für eine Präsentation der Künste bot - auch für die jüngere Künste im "Studio". Im Jahr 2006 kam "schüppenhauer galerie + projekte" hinzu, ein kleiner Saal in der luxemburgischen Str. 345, in dem parallele Einzelausstellungen stattgefunden haben.

Im Laufe der Jahre wurde das Leitmotiv des ursprünglich definierten Galerieprogramms an den verschiedenen Standorten weiterverfolgt. Christel Schroppenhauer zog sich nach mehr als 32 Jahren intensiven Galeriebetriebs Ende 2012 aus dem aktiven Geschäftsbetrieb zurück, um sich verstärkt Ausstellungsprojekten, Kunstberatungen und künstlerischem Handel an der selben Stelle wie "schüppenhauer art + projects" zu engagieren.

Während der laufenden Galeriezeit wurden viele große Ausstellungsvorhaben realisiert, für die überwiegend von der Galerie selbst Katalogpublikationen herausgegeben wurden: z.B. 1982/ "Pictures from Slovakia Teil I, I, III, II"; 1984 "Bonjour Monsieur Kolar"; 1989 "WortLaut - concepts between concrete poetry and Fluxus", taken over by the museums Bochum (1989) and the Vaclava Spala Gallery in Prague (1991); 1992 "Fluxus-Virus", Cologne, taken over by Jaterinsel München (1991/92), städtische Galerie, Erfurt (1994), smolny cathedral St. Gallen (Germany); 1984 "Bonjour Monsieur Kolar"; 1989 "Bonjour Monsieur Kolar"; 1989 "Erfurt (1994), Deutschland, Köln.

Petersburger (1994), Gasthaus des Künstlers, Moskau (1995); 1994 "Zwischen Zeit Zimmer I + II - Trends of Eastern European Art in the 60s to 80s"; 1997 "m.e.s.s.a.g. e - Positions of Contemporary Art"(5 curators offers 5 artists); 1999 "wordVolume. Geburtstagsfeier "; 2012 "Best of" und "On the Road to Fluxus" (in Mastrichter Str).

Darüber hinaus konnten mit Künstlerinnen und Künstler der Galerie, unter anderem in München, Oberhausen, Ludwigshafen und Bergisch-Gladbach, projektiert werden als "Kunst am Bau". Christine Schroppenhauer gründete in October 1980 the Pragxis Galerie in Essen-Kettwig with a focus on intermediate art (from concrete and visual poetry until Fluxus), constructive and conceptual art as well as art from Eastern Europe.

Mit einem anspruchsvollen Programm an thematically exhibition project, Katalogen, Ausgaben, Lesungen, Konzerten und Performances made a the Galerie fast a Namen. Im Jahr 1985, today Galerie Schüppenhauer, the erweiterte die Galerie expanded and moved into new premises at Bismarckstraße 53 in Essen, directly opposite the Folkwang Museum. Ein Projektraum für junge experimentelle Kunst, Space II, supplemented the gallery's activities.

Seit 1986 the Galerie has regularly an internationals art fair participation, including Art Cologne, Art Frankfurt, ARCO Madrid, FIAC Paris and Art Brussels. 1987 the Galerie Schüppenhauer moved to Cologne and opened its new room at Engelbertstraße 30 with an exhibition of Ben Vautier in October this jahr. 1993 the Galerie moved into a large room at Bismarckstraße 60 and into an any bigger only a few Schritte farther at Bismarckstraße 70 in 1997, wo 570 Quadratmeter enabled the presentation of the jungen artists in an own Atelierraum.

Im Jahr 2006 a kleinerer Raum was unter dem Namen SCHÜPPENHAUER galerie + projects into the Luxembourg street 345 in. Zehn Jahre später die große Galerie an der Bismarckstraße 70 was die kleineren an der luxemburgischen Straße was bedeutet, wo bis Dezember 2012 Ausstellungen stattfalten. In this period, the Galerie consistently pursued its ursprüngliche kuratorische program.

Ende 2012, nach mehr als 32 Jahre an der Spitze der Galerie, retired Christel Shüppenhauer from the aktiven Tagesgeschäft to operate a gallery, in order to use itself for a new project, Shüppenhauer art + projects, with the emphasis exhibitionsprojekte, art consultation and Sekundärmarkt, at the end of 2012, in.

In the time she spent as an aktive gallery owner, Christel Schüppenhauer presented many large exhibitions, most of which were accompanied by a catalogue: 1982/82 Gemälde aus der Slowakei Teil I, 2, 3; 1984 Bonnjour Monsieur Kolar; 1989 WordLaut - Begriffe zwischen Betondichtung und Flussspat, später im Museum Bochum (1989) und in der Vaclava Spala Galerie in Prag (1991) gezeigt;

Fluxus-Virus, Cologne, später shown at the praterinsel Munich (1991/92), the stadtische Galerie, Erfurt (1994), the smoolny cathedral Saint Petersburg (1994) and the Central House of Artists, Moscow (1995); 1994 Zwischen Zeit Zimmer I + II - Trendszen osteuropäpäischer art im den 60er until new jahre; 1997 m. e.s.s.a.g. e - Positions of contemporary art (5 curators present avells 5 artists); 1999 piece Volle.

Geburtstag; 2012 Best of and On the Road to Floxus (Maastrichter Straße 26). Neben dieser Ausstellung Christel Shüppenhauer was able to realize to Christel Shüppenhauer zahlreiche art at the building projects (Percent for Art scheme) with artists of the galerie in Munich, Oberhausen, Ludwigshafen, Bergisch-Gladbach and other places.

Mehr zum Thema