Mmk Museum Frankfurt

Mmk-Museum Frankfurt am Main

Das Museum für Moderne Kunst (MKK) ist eines der bedeutendsten Museen Deutschlands. Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main bei Nacht. Das Museum: Works from the Centre Pompidou, the Tate and the MMK.

Das MMK Museum für Modernen Künste für Veranstaltungsbuch in Frankfurt am Main

Deshalb versenden wir Ihre Anzeige an unsere besten Standorte. Sie erhalten dann von den Standorten ein unverbindliches Angebot. Ja, ich möchte regelmässig einmalige Orte, Offerten und Hinweise für meine gelungenen Events erhalten. Ihre Anfragen werden von uns an den Standort weitergeleitet, kostenlose und kostenlose, nicht bindende Offerten, keine Kommission. Das MMK Museum für zeitgenössische Künste wurde im Juli 1991 in Frankfurt am Main eröffnet.

Das MMK hat in seiner jüngeren Vergangenheit eine einmalige Kollektion mit rund 5.000 Kunstwerken zusammengetragen. Eine Schlüsselposition hat das Museum: als Museum für bildende Künste von den 1960er Jahren bis heute, in Frankfurt, Deutschland und im Ausland. Im Jahr 1979 entschied sich die Frankfurter Stadtverwaltung für die Neugründung des MMK.

In den fast vierzig Räumen, die einzeln konzipiert sind, ist es schwierig, sie mit anderen Museumsgebäuden zu messen. Das Publikum empfindet das Bauwerk durch die Künste und das Kunstwerk durch die Künste. Aufgrund seiner unverwechselbaren Gestalt wird das MMK von den Frankfurterinnen und Frankfurter auch gerne als "Stück Kuchen" bezeichet. Die Ankäufe von Arbeiten aus der früheren Kollektion des in Darmstadt lebenden Entrepreneurs Karl Ströher durch die Frankfurter Innenstadt gaben den Ausschlag für den Bau des Hauses.

Nicht nur mit Einzelwerken sind Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Donald Judd, Carl Andre, Gerhard Richter und Blinky Palermo präsent, sondern auch in Werksgruppen in der MMK-Sammlung mit dabei. Die Grundlage der Kollektion sind Werke der American Pop Art und des Nationalsozialismus. Zusätzlich zu diesen Kunstrichtungen der 1960er Jahre dokumentieren wir die folgenden Dekaden mit umfassenden Werksgruppen von Künstlerinnen und Künstler wie Rosemarie Trockel, Katharina Fritsch, Hanne Darboven, Andreas Slominski, Thomas Bayrle, Thomas Ruff, Bernd und Hilla Becher, Bruce Nauman, Robert Gober, Stortevant und viele mehr.

Das MMK verfügt über eine bis in die heutige Zeit reichende Bestand. Zusätzlich zur veränderten Darstellung seiner Bestände präsentiert das MMK in regelmäßigen Abständen Wechselausstellungen, die eng mit der Bestände verbunden sind. Die MMK ist eine externe Ausstellungsfläche im früheren Zollhauptamt der Landeshauptstadt Frankfurt und liegt unmittelbar gegenüber dem Museum.

Die Kunsterziehung ist neben der Darstellung und Erweiterung der Bestände eine der wichtigsten Aufgaben des Vereins. Besichtigungen, Werkstätten, Vortragsreihen, Künstlervorträge, After-Work-Veranstaltungen, Ausbildungsprojekte mit der Schule, Aktionen für Schüler, junge Menschen und Angehörige machen das MMK zu einem lebendigen Treffpunkt für die zeitgenössische Kunst.

Mehr zum Thema