Meine Kunst 

Der Rufer - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Der Rufer - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Träume - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Träume - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Kreative Gedanken -aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Kreative Gedanken -aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Rückkehr der Träume - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Rückkehr der Träume - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Das Antlitz des öffent-lichen Ichs - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Das Antlitz des öffent-lichen Ichs - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Höhlenmalerei aus dem 20 Jahrhundert - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Höhlenmalerei aus dem 20 Jahrhundert - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Suche nach verstehenden Gesprächen - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Suche nach verstehenden Gesprächen - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Der Weg zu den Erinnerungen - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“
Der Weg zu den Erinnerungen - aus dem unendlichen Zyklus “Leben ist Rhythmus“

Infos Zur Person

user photo 1
Titel, akademischer Abschluss Studienassessor
Schwerpunkte der künstlerischen Arbeit Fotografie, Grafik, Design, FOTechART - Bildermacher
Persönliches / Vita
Erst mit der dritten Chance erlebe ich Kunst als Berufung Nach dem Abitur faszinierte mich das Studium an der Kunstakademie, doch dann hatte ich nicht den Mut dazu und ich entschied mich für den “sichereren“ Weg zum Lehramt mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Geografie. Während der Zeit des Studiums entwickelte ich mich zum begeisterten Fotografen, schulte mein Sehen, entwickelte meinen persönlichen Stil und arbeitete viele Wochen im eigenen Farblabor. Ich bearbeitete kleinere Aufträge, wie Hochzeiten und alle meine Bilder wurden mit vielen anerkennenden Worten und auf Wettbewerben ausgezeichnet. Ende der siebziger Jahre legte ich meine Staatsexamen ab, legte leider auch mein ausgeprägtes Engagement für die Fotografie ab und legte damit meine zweite Chance, Kunst zu Beruf zu machen, ab. Ich arbeitete überzeugt als Referent, Trainer und Berater, jedoch nicht als “sicherer“ Beamter, sondern als Freiberufler. Mit meinen Skripten war ich dann zufrieden, wenn mir dazu eine dekorative grafisch gestaltete Titelseite gelungen war. Fotos, die zu inspirierender Kunst werden (von Erik Buchheister, ARTPROFIL) Mit Mitte 50 und einer digitalen Kamera entdeckte ich, dass mein persönlicher fotografischer Stil wider erwachte. Heute fotografiere ich Stadt- und Kulturlandschaften, Strukturen und Menschen mit gelebten Gefühlen. Meist nehme ich die Kamera und gehe spazieren, reagiere auf Farben, Strukturen, Licht und Kompositionen. Spaziergangswissenschaftler bezeichnen solche Vorgänge als “Promenading“. Ich lasse mich emotional in diesen Prozess ein und erlebe die “1. Welle meiner Begeisterung“. Aus den endlosen Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung entwickelte ich FOTechART. Die Basis ist ein FOTo, wie Blumen, Landschaften, Gebäude, Statuen oder Schaufenster. Also Dinge des Alltags, die jeder täglich sieht und häufig nur im Urlaub bewusst wahrnimmt. Das Foto wird in den Strukturen, Formen und Farben verändert und aufgelöst. Durch den Einsatz verschiedener Techniken entstehen daraus neue Bilder, die manchmal das Ausgangsbild noch erahnen lassen. Die ART, die Kunst besteht darin, andere Betrachtungen zu entwickeln, ungewöhnliche Kombinationen zu gestalten und die gewohnten Sehweisen zu erweitern. Jetzt nutzte ich meine dritte Chance, die Kunst zu meinem Beruf zu machen. Heute gestalte ich alles so, wie es mir Spaß macht, Ich verfremde Fotos bis ganz andere Bilder entstehen, reduziere diese bis zur Abstraktion, legte verschiedene Bilder übereinander, vergleichbar mit dem Sandwichverfahren bei Dias und gestalte Collagen. Der rote Faden in meinen Themen begründet sich in der jahrelangen Arbeit mit Menschen und haben deshalb meist den Zusatz in meinem Titel, “………aus dem endlosen Zyklus, “Leben ist Rhythmus“. Mit diesen Arbeiten erlebe die “2. Welle meiner Begeisterung“. "Wunderbare sensible, doch farbensprühende Arbeiten, die viel Raum zum Interpretieren und Träumen lassen". Dagmar Küchler Die “3. Welle meiner Begeisterung“ erlebe ich im Gespräch mit interessierten Menschen. Gerne unterhalte ich mich mit Ihnen. Rufen Sie mich doch einfach an: 0172-390 84 42.
Ausstellungen
Ausstellungen 01/10 Bildende Künstler der Gegenwart stellen sich vor - Norbert Rößler u.a. Galerie Kleiner Prinz, Baden-Baden 11/09 – 01/10 "...... alles in Gold" Polisina Wald- und Sporthotel, Ochsenfurt 09/09 - 10/09 „Kulturherbst“ Estenfeld bei Würzburg 06/09 – 07/09 Macht + Wege zum eigenen Ich Bilder aus dem unendlichen Zyklus "Leben ist Rhythmus Polisina Wald- und Sporthotel, Ochsenfurt 06/09 VIAJE A LA SEMILLA - Reise zu den Wurzeln Lengfeld/Würzburg 03/09 FOTechART - Strukturen und Formen Bilder aus dem unendlichen Zyklus "Leben ist Rhythmus" BBK - Künstlerhaus Würzburg 06/08 – 07/08 FOTechART - Formen SANADERM - Klinik Bad Mergentheim 2006-2009 Motive in Cakrafarben Dauerausstellung Stuene, Helle (Norwegen)
Ausbildung / Beruf Selbständig
Interessen / Hobbies Kunst

Meine Freunde 

Gudrun Bielmeier
Gudrun Bielmeier

 

Nachrichtentext

Hinweis:

Sie können nur als angemeldeter Künstler oder Kunstfreund Nachrichten versenden und empfangen.

Bitte registrieren Sie sich bzw. melden Sie sich an (Login rechts oben).